Einsätze der FF Obergralla

VU-A9: PKW gegen Betonpfeiler

Datum: 14.05.2019

Uhrzeit: 14:52 Uhr

Alarmstichwort: T03-VU-Berg-Öl

Verletzte: 1 Person

Einsatzort: A9 zwischen Leibnitz und Lebring

Mannschaft: 9 Mann

Fahrzeuge: HLF-2,LKW-A

Einsatzorganisationen: FF-Obergralla, FF-Kaindorf a.d. Sulm, Rotes Kreuz, Polizei,

Tätigkeiten: Absichern der Unfallstelle, Binden von Betriebsmittel, Brandschutz, Bergung der Fahrzeuge

Fotos: LM d.V. Graf Christian

 

 

VU-Dorfkreuzung (6.05)

Datum: 6.05.19

Uhrzeit: 18:04-18:45 Uhr

Alarmstichwort: T03-VU-Berg-Öl

Verletzte: Keine

Einsatzort: obere Dorfstraße

Mannschaft: 15 Mann

Fahrzeuge: HLF-2,LKW-A

Einsatzorganisationen: FF-Obergralla, Rotes Kreuz, Polizei,

Tätigkeiten: Absichern der Unfallstelle, Binden von Betriebsmittel, Brandschutz, Bergung der Fahrzeuge

Fotos: LM d.V. Graf Christian

 

VU-A9 Abfahrt Lebring

Datum: 5.05.19

Uhrzeit: 7:25-8:45 Uhr

Alarmstichwort: T03-VU-Berg-Öl

Einsatzort: A9-FR: Norden- Abfahrt Lebring

Mannschaft: 15 Mann

Fahrzeuge: HLF-2,LKW-A

Einsatzorganisationen: FF-Obergralla, FF-Kaindorf a.d. Sulm, Rotes Kreuz, Polizei, Abschleppunternehmen, ASFINAG

Tätigkeiten: Absichern der Unfallstelle, Binden von Betriebsmittel, Brandschutz, Betreuung der Verletzten, Bergung der Fahrzeuge

 

 

 

Ölfilm auf der Mur

Zu einem Schadstoffeinsatz beim Murkraftwerk Gralla wurden am 1. April die Feuerwehren Lebring/ St.Magerethen und Obergralla gerufen.

Ein Ölfilm trieb nach der Staumauer Gralla auf der Wasseroberfläche.

Da dieses Öl aufgefangen werden muss, wurden auch noch die Feuerwehren Hasendorf , BF-Graz sowie die BTF Sappi angefordert. Diese errichteten anschließend Höhe Hasendorf eine Öl-Sperre auf der Mur.

Bilder: FF-Obergralla, FF-Hasendorf

 

VU-B67 Höhe Sternad

Am 22.01 wurden wir zu einem Verkehrsunfall auf der B67, höhe Autohaus Sternad, gerufen.

Beim Eintreffen stellte sich heraus dass sich keine Personen mehr in den beiden Unfallfahrzeugen befanden.

Da sich dieser Unfall genau auf der Einsatzgebiet-Grenze befand wurde auch noch die FF-Untergralla nachalarmiert.

Unsere Aufgaben bestanden aus: Absichern, Säubern der Unfallstelle und Bergung der beiden Unfallfahrzeuge.

 

Gewerbepark Nord: Brand in Imbissstand

Am 29.19.18 um 21:08 Uhr wurden wir sowie die FF-Untergralla zu einem Brand in einem Imbisstand beim Gewerbepark Gralla Nord gerufen.

Beim eintreffen stellte sich heraus, dass die Mitarbeiter den Brand selbst löschen konnten, wobei sie sich aber leichte Verletztungen zu zogen.

Wir betreuten die Verletzten bis zum eintreffen der Rettung und kontrollierten das Gebäude, mittels Wärmebildkamera, auf bestehende Glutnester ab.

Nach ca. einer halben Stunde konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken.

Eingesetzt: FF-Obergralla mit 3 Fahrzeugen und 18 Mann, FF-Untergralla, Rotes Kreuz , Polizei

 

 

VU-obere Dorfstraße

Datum: 25.10.2018

Uhrzeit: 5:37-6:30 Uhr

Alarmstichwort: T-10-VU-eingekl.

Einsatzort: obere Dorfstraße

Mannschaft: 9 Mann

Fahrzeuge: HLF-2

Einsatzorganisationen: FF-Obergralla, FF-Neutillmitsch, Rotes Kreuz, Polizei, Abschleppunternehmen

Tätigkeiten: Absichern der Unfallstelle, Binden von Betriebsmittel, Brandschutz, Betreuung der Verletzten, Bergung der Fahrzeuge

 

VU-A9 Richtung Norden

Datum: 21.10.18

Uhrzeit: 7:25- 8:15 Uhr

Einsatzort: A9-Leibnitz/Lebring

Mannschaft: 15 Mann

Fahrzeuge: HLF-2, LKW-A

Einsatzorganisationen: FF-Obergralla, FF-Kaindorf/Sulm, Rotes Kreuz, Asfinag , Autobahnpolizei, Abschleppunternehmen

Tätigkeiten: Absichern der Unfallstelle, Binden von Betriebsmittel, Brandschutz, Betreuung der Verletzten, Bergung der Fahrzeuge

 

 

Raststation Gralla: Müllcontainer ging in Flammen auf

Am 9.09.18 wurden wir sowie die FF-Kaindorf/Sulm zu einem Fahrzeugbrand auf die A9-Leibnitz/Lebring alarmiert.

Auf Anfahrt wurden wir von der Leitstelle informiert, dass es sich nur um einen Müllcontainerbrand auf der Raststation Gralla/Ost handelt.

Nach eintreffen am Einsatzort wurde unverzüglich mit den Löscharbeiten begonnen und anschließend auf Glutnester untersucht.

Nach ca. einer Dreiviertelstunde konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken.

A9: LKW gegen Betonleitwand (28.08)

Am Dienstag den 28.08.2018 wurden wir sowie die FF-Kaindorf/Sulm zu einem LKW-Unfall auf die A9:Leibnitz/Vogau alarmiert.

Beim Eintreffen stellte sich heraus das ein LKW die Betonleitwand  durchbrach und innerhalb des Baustellenbereichs zum stehen kam.

Bei diesem Unfall wurde auch der Diesel-Tank des LKW´s schwer beschädigt und Treibstoff floss aus, dadurch wurde auch das GSF-Lebring nachalarmiert.

Die Bergung übernahm eine Spezialfirma.

Nach ca. 2 1/2 Stunden konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken.